Pleite in Heilsberg

Kreisliga A Friedberg

SSV Heilsberg – SG Oppershofen 0:4 (0:1)

Mit einem Kopsch├╝tteln sollten die Fans der SGO den Platz in Heilsberg verlassen. Dies lag aber nicht an der Leistung der Mannschaft, sondern vielmehr an den Kuriosit├Ąten die einige Entscheidungen des Unparteiischen mit sich brachten.

In der ersten Halbzeit ben├Âtigte die SGO einige Zeit, um sich an den frisch gew├Ąsserten Kunstrasen zu gew├Âhnen. Nach ca. 20 Minuten stand es dann 1:0 f├╝r die Gastgeber. In der zweiten H├Ąlfte begann die SGO ├Ąu├čerst engagiert. Vor allem der ├Ąu├čerst motivierte Fabian Br├╝nning ging dem Team bemerkenswert voran. Nach einen Foul an Pierre Pfeil und dem f├Ąlligen Freisto├č, trifft dieser zum, an diesem Zeitpunkt verdienten, 1:1. Was dann kam konnte erst nach und nach entschl├╝sselt werden. Der Unparteiische hatte wohl nicht auf Foul-, sondern auf gef├Ąhrliches Spiel entschieden. W├Ąhrend der Freisto├čausf├╝hrung verga├č er zudem dies anzuzeigen. Trotzdem nahm er das Tor zur├╝ck. Im direkten Gegenzug wurde er von Pierre Pfeil hinsichtlich seiner fragw├╝rdigen Entscheidung mit einem unangemessenen Kommentar ger├╝gt und erhielt daf├╝r zurecht die rote Karte. Nach einem harten, und nicht geahndeten Einsteigen gegen Spielertrainer Steffen H├Ąuser lie├č dieser sich zu einem ├Ąhnlich harten Einsteigen hinrei├čen. Zum Entsetzen aller legte der Unparteiische den Tatort in den Strafraum. Der Strafsto├č brachte dann das 2:0 f├╝r den SSV. In den letzten Minuten wurde die Abwehr ge├Âffnet, um evtl. doch noch einen Punkt einzufahren. Die f├╝hrte dann zum 3:0 und 4:0.

Fazit: —

Die Reserve konnte ihr Spiel mit 0:1 f├╝r sich entscheiden. Besonders erfreulich: Der lange verletzte Tobi Heilig kam zu seinem Deb├╝t und konnte mit seinem Treffer in der 83. Spielminute die Partie f├╝r die SGO entscheiden.

Fazit: Kampf und Einsatz werden belohnt!