SGO geht mit Personalsorgen ins Kellerduell

Am vergangenen Sonntag, als das Ausw├Ąrtsspiel beim SV Ober-M├Ârlen angesetzt war, erreichte die Oppershofener Ausfallliste einen neuen H├Âchstwert. Daher war man zur ungeliebten Entscheidung gezwungen, das Spiel kampflos abzusagen, was eine 3:0-Wertung f├╝r Ober-M├Ârlen bedeutete.

An diesem Sonntag steigt nun das wichtige Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SSV Heilsberg ÔÇô und es bleiben noch einige personelle Fragezeichen f├╝r Trainer J├╝rgen Bellersheim. Zumindest hat sich die Lage dahingehend gebessert, dass man am Sonntag zum Spiel antreten kann.

Der Gast vom kommenden Sonntag, der SSV Heilsberg, sicherte sich in der vergangenen Saison auf den letzten Dr├╝cker den Klassenerhalt. Neben einem Trainerwechsel kurz vor Ende der Saison vollzog man im Sommer einen gro├čen Personalwechsel. Zw├Âlf Abg├Ąngen stehen neun Neuzug├Ąnge gegen├╝ber. Derzeit belegt der SSV nach zw├Âlf absolvierten Spielen Relegationsplatz 13 mit neun Punkten und liegt damit zwei Punkte vor der SGO. 20 Treffer erzielte das Team aus dem s├╝dlichsten Bad Vilbeler Stadtteil bislang. 46 Gegentore musste man hinnehmen, was Ligah├Âchstwert ist.

Nach einem 3:1-Ausw├Ąrtssieg in Schwalheim und einem 4:4 gegen Massenheim ist man in den letzten drei Spielen punktlos. Beim SV Ober-M├Ârlen musste man sich knapp mit 2:3 geschlagen geben, ehe man im Kellerduell gegen den FSV Kloppenheim mit 0:6 unterlag. Vergangene Woche verlor man gegen das Topteam KSG Gro├č-Karben knapp mit 1:2.

Bester Torj├Ąger des Teams vom Heilsberg ist Neuzugang Bramont Maique Coelho mit zehn Treffern, der damit die H├Ąlfte aller Heilsberger Tore erzielt hat. Gefolgt wird er von Lyes Manaa (vier Tore) und Kewin Lucian Jansa (drei Tore). In sieben Ausw├Ąrtsspielen holte man sieben Punkte bei einem Torverh├Ąltnis von 10:24 und belegt damit in dieser Tabelle Rang 8. Die SGO hingegen liegt in der Heimtabelle nach lediglich f├╝nf absolvierten Heimspielen mit vier Z├Ąhlern auf Rang 13 mit einem Torverh├Ąltnis von 8:14.

In der Fairnesstabelle belegt der SSV Heilsberg den letzten Platz.

In der vergangenen Runde konnten sich die G├Ąste in beiden Spielen gegen die SGO durchsetzen. In der Anfangsphase der Saison betrieb die SGO auf dem Heilsberg Chancenwucher und trat nach dem 1:3 mit leeren die Heimreise Richtung Norden an. Das R├╝ckspiel kurz vor Saisonende verlor die SGO trotz zwischenzeitlicher F├╝hrung, als man sich auf einen wilden Schlagabtausch einlie├č und jegliche Ordnung ├╝ber den Haufen warf.

Auf Seiten der G├Ąnsberg-Elf werden erst kurzfristig letzte Personalentscheidungen getroffen werden k├Ânnen. Es gilt trotzdem die personellen Sorgen vom Vorsonntag abzuhaken und das zu beherzigen, was bereits letzte Woche die Ma├čgabe war: Unabh├Ąngig des zur Verf├╝gung stehenden Personals sind am Sonntag drei wichtige Punkt zu vergeben. Der Gegner wird sich dessen bewusst sein und so liegt es an der SGO, von Anfang an die Situation anzunehmen und im Zweifelsfall das zuletzt teilweise fehlende Spielgl├╝ck auf die eigene Seite zu zwingen.

Spielbeginn auf dem Oppershofener G├Ąnsberg ist am Sonntag, 30.10.2022 um 15:00 Uhr. Alle Besucher seien an dieser Stelle nochmals auf die Zeitumstellung in der Nacht von Samstag auf Sonntag hingewiesen. Der Jahreszeit angemessen w├Ąre das Heimspiel am Sonntag auch eine gute Gelegenheit, den blau-wei├čen SGO-Schal aus dem Schrank zu holen und beim Besuch auf dem G├Ąnsberg zu tragen, um so die Unterst├╝tzung f├╝r SGO offen zu zeigen.

Schiedsrichter der Partie ist der Sportkamerad Lars Schneider.

Die Reserve der SGO, die SG Gambach/Oppershofen II, trat bereits am Samstag gegen die erste Mannschaft des Kooperationspartners aus Gambach an. Gegen den noch ungeschlagenen Tabellenf├╝hrer musste man sich 0:4 geschlagen geben. Die Spielgemeinschaft belegt damit in der C-Liga nach elf Spielen Platz zehn mit neun Punkten.

Bild: SGO