SGO verspielt die Führung

Kreisliga A Friedberg

SG Oppershofen I – SG Dorn-Assenheim/Weckesheim I 3:5 (3:2)

Aus Duellen um die rote Laterne kennen sich beide Mannschaften noch allzu gut aus der letzten Kreisoberliga Saison. Diese Runde trifft man sich eine Ebene tiefer und die Gäste bringen sogar Verstärkung aus dem Reichelsheimer Ortsteil im Rahmen Ihrer neuen Spielgemeinschaft mit. Wie auch in den vergangenen Aufeinandertreffen sind Partien gegen Dorn-Assenheimer Mannschaften nichts für “Fussball-Ästheten” daran kann offensichtlich auch der Weckesheimer Einfluss nichts ändern – Aber auch rauhe Spiele können spannend sein, diesmal leider ohne glückliches Ende für die SG Oppershofen.

Steffen Dimmer erzielt 3 Tore - zuvor verwandelte Steffen einen Freistoss clever zum 3:1

Steffen Dimmer erzielt 3 Tore – zuvor verwandelte Steffen einen Freistoss clever zum 3:1

Steffen Dimmer kann einem fast ein wenig leid tun, denn er ist der alleinige Torschütze der SG Oppershofen und damit verantwortlich für die 3 Treffer und die vorübergehende 3:1 Führung, welche es leider nicht über die volle Distanz schaffen sollte. Tatkräftige Unterstützung bekam Dimmer von Fabian Brüning und Michael Nelz. Beide bedienten Dimmer bei seinen Toren Nr. 1 und 2 mustergültig. Trotz phasenweise überlegener Spielweise der Hausherren blitzten die Gäste immer wieder mit einzelnen Aktionen auf und nutzten die gegen Ende der Spielzeit gehäuft auftretenden schwachen Momente der SGO eiskalt aus. Immerhin trennte man sich noch mit einer 3:2 Führung zum Halbzeitstand, Steffen Dimmers Ball zappelte in der 35.Minute schon längst im Netz als die Gäste noch Ihre Mauer richteten. Die Gäste versenkten allerdings kurz vor Halbzeitpfiff noch einen Foulelfmeter.

In der 63. Minute erzielte die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim den Ausgleich zum 3:3. Die Chance für die erneute Führung vergibt Alexander Müller und verschiesst einen an Andreas Pfeffer verursachten Foulelfmeter. Am Ende geht der Sieg mit 3:5 deutlich an die Gäste – Die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim war in den schwachen Phasen der SGO einfach effektiver und Kämpfte bis zum Schluss für Ihre Punkte.