Nachgefragt bei ACE OF HEARTS

Am Samstag, 02. Juli steuert das Festwochenende auf seinen Siedepunkt zu. Die BĂŒdinger Band „ACE OF HEARTS“ wird den GĂ€sten im Festzelt auf dem Oppershofener SportgelĂ€nde am GĂ€nsberg gehörig einheizen.

Seit Jahren macht sich die Band durch ihre spektakulĂ€ren Liveshows einen Namen und erfreut sich hessenweit großer Beliebtheit. Bei jedem Auftritt, ob in Festzelten, Hallen oder Open Air, weiß die sechsköpfige Band das Publikum durch eine großartige Show mit zahlreichen Spezialeffekten wie Pyrotechnik, verschiedenen KostĂŒmen, einem fallenden Vorhang, Gitarrenzerstörung und einer gehörigen Portion Humor in ihren Bann zu ziehen.

Einlass ist um 20:00 Uhr. Der Eintrittspreis betrĂ€gt 8 € an der Abendkasse.

Wir haben uns im Vorfeld mit dem SĂ€nger „Scoddy“ unterhalten, dem die Vorfreude auf den erstmaligen Auftritt in Oppershofen deutlich anzumerken ist.

SGO: Hallo Scoddy! Nachdem der fĂŒr letztes Jahr geplante Auftritt, wie das gesamte Festwochenende und viele andere Veranstaltungen auch, abgesagt werden musste, ist es dieses Jahr endlich soweit. Wie waren die vergangenen zwei Jahre fĂŒr euch als Musiker, fĂŒr die Liveauftritte elementar sind, in denen die DurchfĂŒhrung von grĂ¶ĂŸeren Veranstaltungen (fast) nicht möglich war? Konntet ihr in den letzten beiden Jahren auftreten?

Scoddy: „Die letzten beiden Jahre waren milde ausgedrĂŒckt katastrophal, im Hinblick auf unsere Auftrittslage. FĂŒr das Jahr 2020 waren bereits zu Jahresbeginn 30 Veranstaltungen fest gebucht, wovon wir gerade einmal zwei zur Faschingszeit wahrnehmen konnten. Nach Fasching ging es dann mit Vollgas gegen die Wand und es wurden im Laufe des Jahres alle Veranstaltungen abgesagt. Die Stadt BĂŒdingen veranstaltete im Sommer 2020 eine Open Air Reihe, bei der wir zwei Abende bespielen durften. Eine Ă€hnliche Veranstaltungsreihe gab es im Jahr 2021, bei der wir immerhin eine Veranstaltung abhalten konnten. Das macht in der Summe im Jahr 2020 und 2021 insgesamt drei Veranstaltungen.“

SGO: Mit welchen GefĂŒhlen geht man nach dieser langen Pause die nun stattfindenden Auftritte an?

Scoddy: „In erster Linie mit viel Freude und Erleichterung endlich wieder auf der BĂŒhne stehen zu können. Es tut unfassbar gut, zu sehen, dass unser Publikum das Feiern in den letzten Jahren nicht verlernt hat.“

SGO: Ihr konntet in den letzten Wochen schon mehrere Auftritte mit großem Publikum feiern. Merkt man im Publikum einen Unterschied zu vor der Pandemie? Oder ist vielleicht eine besondere Lust nach der langen Zeit zu spĂŒren?

Scoddy: „Die Stimmung im Publikum ist, wie gerade erwĂ€hnt, nach wie vor bombastisch. Was uns in den letzten Wochen aufgefallen ist, die allgemein entspanntere Grundstimmung. Und das auch zu spĂ€terer Stunde. Um es auf den Punkt zu bringen: Es gibt kaum noch Halbstarke, die nicht wissen wohin sie ihre Energie packen sollen und diese an einem festlichen Abend in einer SchlĂ€gerei rauslassen mĂŒssen.“

SGO: Seit wann gibt es die Band „ACE OF HEARTS“ mittlerweile?

Scoddy: „Ace of Hearts gibt es unter diesem Namen seit 2009. Allerdings haben wir bereits 2005 unter anderem Namen zusammen in einer SchĂŒlerband angefangen.“

SGO: Gibt es in eurer Bandgeschichte einen oder mehrere Auftritte, die euch besonders in Erinnerung geblieben sind? Kann man ein Highlight besonders hervorheben?

Scoddy: „Da gibt es einige. Was immer wieder ein Highlight ist, ist das „Internationale Blasmusikfestival der Jugend Europas“ in Bad Orb. An diesem Festwochenende finden sich tausende Musiker:innen in dem Kurort ein und feiern was das Zeug hĂ€lt. Am Samstagabend sind ca. 2000 musikkundige Leute im Zelt, die uns genaustens auf die Finger schauen 😊 Die Stimmung ist dort einfach unbeschreiblich. Auch in diesem Jahr dĂŒrfen wir wieder auf dieser grandiosen Veranstaltung am 10.09.22 teilnehmen.

Ein weiteres Highlight ist und bleibt eine Veranstaltung im Jahr 2015 in dem Dörfchen Untrasried im AllgĂ€u. Dort haben wir vor ca. 8000 Leuten auf der BĂŒhne gestanden. Das war einfach nur beeindruckend.“

SGO: Auf was darf sich das Oppershofener Publikum freuen, wenn ihr am 02. Juli im Festzelt auf dem SportgelÀnde auftretet?

Scoddy: „NatĂŒrlich auf ausgelassene Partystimmung. Die altbekannten Klassiker und natĂŒrlich das ein oder andere neue Liedchen. SelbstverstĂ€ndlich sind wir auch bei den Ballerman Hits auf dem neusten Stand.“ 😉

SGO: Welche Erwartungen habt ihr an euren ersten Auftritt in Oppershofen?

Scoddy: „Ich finde es super, dass du nach dem „ersten“ Auftritt fragst! Dementsprechend ist unsere Erwartung, dass wir euch so begeistern können, dass wir im nĂ€chsten Jahr auch die 50 + 2 mit euch feiern können.“

SGO: Wir bedanken uns fĂŒr das Interview und freuen uns schon sehr auf euren Auftritt am Samstag, 02. Juli 2022 im Festzelt auf dem GĂ€nsberg!