Nachholspiel in Dorheim

Nach der bitteren Punkteteilung am vergangenen Sonntag, als die SGO mit dem Schlusspfiff gegen den favorisierten SV Ockstadt noch den 1:1-Ausgleich hatte hinnehmen m√ľssen, geht es nun, nur vier Tage sp√§ter, gegen den zweiten Friedberger Club in der A-Liga, den FSV Dorheim. Das eigentlich angesetzte R√ľckspiel wurde seinerzeit witterungsbedingt abgesagt.

Der gastgebende FSV Dorheim belegt derzeit nach 22 absolvierten Spielen Rang 6 mit 35 Punkten und einem Torverh√§ltnis von 45:34. Dabei kann der FSV durchaus als ‚ÄěBest of the rest‚Äú bezeichnet werden, denn das davor platzierte Spitzenquintett, das sich noch berechtigte Hoffnungen macht, im Aufstiegsrennen ein gewichtiges Wort mitzusprechen, liegt bereits elf Punkte vor den Dorheimern. Nachdem man aus drei Spielen gegen Mannschaften aus ebendiesem Spitzenquintett nur einen Punkt holen konnte (Gro√ü-Karben 0:2, Ober-M√∂rlen 1:1, Assenheim 0:2), gelang am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den Traiser FC ein 2:0-Sieg. In der Offensive baut der letztj√§hrige Aufsteiger vor allem auf Toptorj√§ger Frederic Bausch, der bereits 19 Treffer erzielte und beim Dorheimer Hinspielsieg auf dem G√§nsberg alle drei Tore erzielte. Marvin Jochem (7 Tore) und Jonas Heller (4 Tore) folgen mit deutlichem Abstand in der teaminternen Torj√§gerliste. In der Heimtabelle belegt der FSV Dorheim Platz 9. In elf Heimspielen wurden 16 Punkte eingefahren, bei einem Torverh√§ltnis von 21:20. In der Fairnesstabelle rangiert Dorheim auf Platz 4.

Auf Seiten der SG Oppershofen wird die Personaldecke durch neuhinzugekommene Ausf√§lle immer d√ľnner. Trotzdem bewies das Team von Trainer J√ľrgen Bellersheim bei allen auftretenden Widrigkeiten eine beeindruckende Moral und zeigte, was mit mannschaftlicher Geschlossenheit, gegenseitiger Unterst√ľtzung und der Bereitschaft mit- und f√ľreinander zu k√§mpfen m√∂glich ist. Blendet man das Nachholspiel gegen die SG Hoch-Weisel/Ostheim vergangenen Donnerstag aus, scheint die SGO den Weg gefunden zu haben, der ihr in jedem Spiel die M√∂glichkeit gibt, wichtige Punkte einzufahren. Auch in Dorheim wird es vorrangig darauf ankommen, mit der gleichen Einstellung und Bereitschaft sowie der defensiven Disziplin wie in der bisherigen R√ľckrunde von Beginn an zu Werke zu gehen.

Das Gastspiel beginnt am Donnerstag, 27.04.2023 um 20:15 Uhr. Geleitet wird die Partie durch den Sportkameraden Rainer Michael Kirch. Das Vorspiel bestreiten um 18:30 Uhr die Reserven beider Mannschaften. Die Reserve der SGO, die SG Gambach/Oppershofen II, liegt nach 20 Spielen mit einem Torverh√§ltnis von 26:62 auf Platz 9. Der FSV Dorheim II belegt nach 18 Spielen mit 40 Punkten und einem Torverh√§ltnis von 50:18 Rang 3. Schiedsrichter dieser Partie ist G√ľnter D√ľsterwald.

Szene aus dem Hinspiel. Am Donnerstagabend findet das R√ľckspiel in Dorheim statt.

Bild: SGO