Verdiente Punkte in Dorn-Assenheim!

Nachdem die Partie am 27.09 wegen des aggresssiven Verhaltens der Dorn-Assenheimer Spieler und Betreuer gegen den Schiedsrichter abgebrochen wurde, fand am gestrigen Abend die Nachholpartie statt.

(pf) Trotz einiger AusfĂ€lle (Pfeil, MĂŒller, Wilhelm, Pfeffer, Egmond) ging die SGO sofort spielbestimmend ans Werk. Die Hausherren vermochten nur durch einige BefreiungsschlĂ€ge und daraus enstehenden Kontersituationen in der HĂ€lfte der SGO aufzutauchen. Bis 20 Meter vor das gegnerische Tor kombinierte die SGO ansehnlich und dennoch wurden im ersten Durchgang nur drei Torchancen erspielt. Nach 25 Minuten ging der Spielfluss ein wenig verloren. Von da ab entwickelte sich ein eher zerfahrenes und kampfbetontes Spiel. Klar war, wer das erste Tor schießt gewinnt höchstwahrscheinlich die Partie. FĂŒr das erlösende SGO-Erlebnis sorgte dann Flo Weil, der von Steffen JĂŒngel schön bedient wurde (62.) Ab diesem Zeitpunkt verlor die SGO allerdings vollstĂ€ndig den Faden und verhalf so den spielerisch schwachen Gastgebern zu Oberwasser. Die Drangphase des TSV brachte allerdings nichts ZĂ€hlbares ein.

Fazit: Nicht schön, aber wichtig!!!