Wichtiges Kellerduell zum Hinrundenende

14 Spiele sind absolviert, nun steht der 15. und damit letzte Spieltag der Hinrunde auf dem Programm. Zum Abschluss der Hinserie empfängt die SGO am Sonntag den Tabellennachbarn FSV Kloppenheim auf dem Gänsberg.

Es ist ein Spiel, das die eine oder andere Parallele bietet. Denn abgesehen von der gleichen Tabellenregion, treffen zwei Mannschaften aufeinander, die mit gehörigen Verletzungssorgen zu kämpfen haben.

Vor der Runde wurde der FSV Kloppenheim nach starken Leistungen in der abgebrochenen vergangenen Spielzeit vielerorts auch mit dem Aufstieg in Verbindung gebracht. Insgesamt konnte man zur neuen Saison sechs neue Spieler begr√ľ√üen. Dem standen drei Abg√§nge gegen√ľber.

Nach bereits 15 absolvierten Partien belegt der FSV Kloppenheim derzeit den letzten Tabellenplatz mit acht Punkten und einem Torverh√§ltnis von 19:35. Dabei lief es zuletzt nicht rund. In den vergangenen f√ľnf Spielen unterlag man viermal. In allen vier verlorenen Spielen blieb man ohne eigenen Torerfolg. Gegen Bad Vilbel (0:5) und Rockenberg (0:8) musste man deutliche Niederlagen einstecken. Gegen die starken Teams aus Gro√ü-Karben (0:3) und Dorheim (0:1) zog man sich jedoch achtbar aus der Aff√§re. Zwar ist der FSV seit drei Spielen punkt- und torlos, doch konnte man davor den SSV Heilsberg deutlich mit 6:0 schlagen. In der Ausw√§rtstabelle belegt das Team aus dem Karbener Stadtteil den letzten Platz. In sechs Ausw√§rtsspielen konnten zwei Punkte bei einem Torverh√§ltnis von 6:22 geholt werden. Die SG Oppershofen ist in der Heimtabelle nach sechs Spielen mit sieben Punkten und einem Torverh√§ltnis von 10:14 Elfter.

Bester Torsch√ľtze in den Reihen der Kloppenheimer ist Marcel Huebner mit f√ľnf Treffern, gefolgt von Jannis Luedemann (3 Tore) und Jan Buxmann (2 Tore). In der Fairnesstabelle belegt der FSV Kloppenheim Platz 8. Die SGO belegt in dieser Wertung weiterhin Platz 1.

In der Vorsaison trennte man sich auf dem G√§nsberg nach einem sp√§ten Ausgleich der G√§ste mit 2:2. Das R√ľckspiel am Kloppenheimer Hang verlor eine ersatzgeschw√§chte SGO deutlich mit 2:7.

F√ľr die SGO wird es am Sonntag darauf ankommen, sich von den letzten Ergebnissen und den personellen Ausf√§llen des FSV Kloppenheim nicht blenden zu lassen. Es darf ein intensives und umk√§mpftes Duell erwartet werden, in dem es, wie im letzten Heimspiel gegen Heilsberg, darauf ankommen wird, von Beginn an wach zu sein und direkt ins Spiel zu finden. Gegen Heilsberg hatte die SGO zu Spielbeginn Probleme. Erst nach 15 oder 20 Minuten fand man ins Spiel und √ľbernahm das Kommando, sodass am Ende ein verdienter Erfolg stand. Dennoch sollte es tunlichst vermieden werden, am Sonntag erneut den Start zu verschlafen, um sich nicht direkt zu Beginn eine entsprechende Hypothek aufzuladen.

Spielbeginn ist am Sonntag, 13.11.2022 auf dem Oppershofener Gänsberg um 14:30 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist der Sportkamerad Eike Grandt.

Wird wie gegen Heilsberg das Team anf√ľhren m√ľssen: Kapit√§n Leon Demann

Die Reserve der SGO, die SG Gambach/Oppershofen II, tritt am Sonntag in der Kreisliga C bereits um 13:00 Uhr in Gambach auf dem neuen Kunstrasenplatz gegen sie SG Friedberg/Nauheim II an. Die Spielgemeinschaft aus Gambach und Oppershofen liegt nach zw√∂lf Spielen mit zehn Punkten und einem Torverh√§ltnis von 13:30 auf Rang 10. Der Gast vom Sonntag hat nach zw√∂lf Spielen mit 23 Punkten und einem Torverh√§ltnis von 35:21 den f√ľnften Platz inne. Gleitet wird die Partie in Gambach durch Maximilian Pilger.

Bild: SGO