Geschafft!!!

Kreisoberliga Friedberg

SG Oppershofen – SV Germania Ockstadt 7:3 (6:1)

Nach dem wichtigen Sieg gegen Klein-Karben in der der letzten Woche galt es nun den Sack im Abstiegskampf zuzumachen. Mit einem Sieg gegen die Germanen aus Ockstadt wÀre der Klassenerhalt so gut wie gesichert. Dementsprechend gut wurde die Mannschaft von den beiden Trainern eingestellt.
SGO_SVOckstadt_web-10.jpgDen Worten sollten Taten folgen. Allen voran war es Kai Schnitter, der mit seinen vier Toren in der ersten Halbzeit den Grundstein fĂŒr den Sieg legte. Bereits in der zweiten Spielminute trifft er per Kopf nach einer schönen Ecke von Wilhelm. Nur sechs Minuten spĂ€ter war es wiederum eine gute Flanke von Tobi Wilhelm, die Schnitter per Kopf zum 2:0 nutzte. Nachdem der OckstĂ€dter Schlussmann Pfeil anschießt, vollendet dieser in der 21. Minute zum 3:0. Wiederum nur zwei Minuten spĂ€ter tankt sich Schnitter durch zwei Gegenspieler durch und schiebt zum 4:0 ein. Mit seinem vierten Treffer des Tages  erhöht er nach einem klugen Querpass von Pfeil auf 5:0. Den Treffer des Tages erzielte allerdings Rico Henrici. Sein Knaller aus ca. 35 Metern schlĂ€gt unhaltbar im linken Tordreieck ein. In der 38. Spielminute köpft Linhardt zum Anschlusstreffer fĂŒr die Germanen ein. Nach dem Seitenwechsel war es wieder Linhardt der flach aus 14 Metern einschiebt und so in der 60. Spielminute das 6:2 erzielt. Nur drei Minuten spĂ€ter stellt Pfeil den alten Abstand wieder her und trifft mit einem tollen Schuss zum 7:2. Den letzten Treffer des Tages markierte Scheibner in der 76. Minute, als er nach einer guten Flanke zum 7:3 einköpft.

Fazit des Spiels: Im „finale furioso“ schießt sich die SGO die Absteigsangst der letzten Wochen von der Seele. Die zweite Halbzeit wird als lockerer Sonntagskick zu Ende gebracht. Einziger Wermutstropfen des Tages war die Verletzung von Tobi Wilhelm in der ersten Halbzeit.


„Zweite“ klettert auf Rang FĂŒnf

SGO_SVOckstadt_web-3.jpgIn einem ansehnlichen B-Ligaspiel kann die zweite Mannschaft ihre ansteigende Formkurve der letzten Wochen bestĂ€tigen. ZunĂ€chst waren es allerdings die Germanen, die in FĂŒhrung gingen. In der 32. Minute hĂ€mmerte Florian Kosel einen Freistoßstrahl zum 1:1 aus 30 Metern in die Maschen. In der 43. Minute schließt Christian Diehlmann ein feines 20 Meter Solo zum 2:1 fĂŒr die SGO ab. In der 75. Minute wird Brehm von Heilig mustergĂŒltig bedient und kann locker zum 3:1 einschieben. Mit einem 40 Meter Solo setzt Tobi Heilig den Schlusspunkt des Tages.

 

Fazit des Spiels: Überlegene Heimmannschaft lĂ€sst nichts anbrennen.

Fotos gegen den SV Germania Ockstadt: