Winterwanderung der SGO

Die Winterwanderung 2017 fĂŒhrte die SG Oppershofen zwischen den Jahren nach Wohnbach. Nachdem in den vergangenen drei Jahren jeweils das Gasthaus „Zum Adler“ in Gambach angesteuert wurde, entschied man sich dieses Jahr neue Wege zu beschreiten.

Die fast 40-köpfige Wandergruppe, bestehend aus den Alten Herren, den Aktiven und dem Vorstand der SGO sowie Sponsoren, Freunden und Gönnern, traf sich um 10:00 Uhr am BĂŒrgerhaus in Oppershofen. Von dort wurde bei Sonnenschein und Temperaturen knapp ĂŒber dem Gefrierpunkt die gemeinsame Wanderung gestartet. Durch die Oppershofener Feldgemarkung ging es in Richtung des Södeler Waldes. Nach den ersten zurĂŒckgelegten Kilometern wurde im Waldgebiet am „Steinernen Haus“ ein Zwischenstopp eingelegt. Hier ließ es sich PrĂ€sident Klemens Weil nicht nehmen, die fleißige Wandergruppe persönlich mit warmen GetrĂ€nken zu versorgen. Im Anschluss an diese StĂ€rkung wurde die Wanderung in Richtung Wohnbach fortgesetzt. Zur Mittagszeit wurde das Gasthaus „Zur Linde“ erreicht. Dort gab es neben diversen KaltgetrĂ€nken auch eine zĂŒnftige Brotzeit. Am Nachmittag machte sich die auf Grund diverser Verpflichtungen leicht dezimierte Gruppe auf den RĂŒckweg nach Oppershofen. Am frĂŒhen Abend kehrte man, wie es zum Ende jeder Winterwanderung mittlerweile Tradition ist, zum gemeinsamen Abschluss ins „Gasthaus zur Wetterau“ an der Oppershofener Hauptstraße ein. Hier stießen noch weitere Vereinsmitglieder, die an der Wanderung zuvor nicht hatten teilnehmen können, zur gutgelaunten SGO-Wandergruppe. Beim gemeinsamen Abendessen und diversen GetrĂ€nken ließ man die Winterwanderung nochmals Revue passieren und den Tag gemĂŒtlich ausklingen. Die wieder einmal gelungene Organisation oblag den Alten Herren der SGO. Bereits am Abend war allen die Vorfreude auf die Winterwanderung 2018 anzumerken.

[Text und Bilder: TS]