Verdiente Punkte in Dorn-Assenheim!

Nachdem die Partie am 27.09 wegen des aggresssiven Verhaltens der Dorn-Assenheimer Spieler und Betreuer gegen den Schiedsrichter abgebrochen wurde, fand am gestrigen Abend die Nachholpartie statt.

(pf) Trotz einiger Ausf√§lle (Pfeil, M√ľller, Wilhelm, Pfeffer, Egmond) ging die SGO sofort spielbestimmend ans Werk. Die Hausherren vermochten nur durch einige Befreiungsschl√§ge und daraus enstehenden Kontersituationen in der H√§lfte der SGO aufzutauchen. Bis 20 Meter vor das gegnerische Tor kombinierte die SGO ansehnlich und dennoch wurden im ersten Durchgang nur drei¬†Torchancen erspielt. Nach 25 Minuten ging der Spielfluss ein wenig verloren. Von da ab entwickelte sich ein eher zerfahrenes und kampfbetontes Spiel. Klar war, wer das erste Tor schie√üt gewinnt h√∂chstwahrscheinlich die Partie. F√ľr das erl√∂sende SGO-Erlebnis sorgte dann Flo Weil, der von Steffen J√ľngel sch√∂n bedient wurde (62.) Ab diesem Zeitpunkt verlor die SGO allerdings vollst√§ndig den Faden und verhalf so den spielerisch schwachen Gastgebern zu Oberwasser. Die Drangphase des TSV brachte allerdings nichts Z√§hlbares ein.

Fazit: Nicht schön, aber wichtig!!!