SGO erneut mit voller Ausbeute – Sonntag kommt Tabellenführer

SGO fährt ersten Heimsieg ein. 4:3 (1:0)

Volle Ausbeute von beiden Oppershofener Mannschaften. Bereits am Vortag war Flo Weil für die 2. Mannschaft erfolgreich und machte mit seinen drei Toren alles klar. Die Reserve gewinnt mit 3:1.

SGO_I_SGRod_I_1.jpgAm heutigen Donnerstag trafen nun die beiden 1. Mannschaften aufeinander. Der Kreisoberliga Absteiger aus Rodheim kam mit einer Niederlage aus dem ersten Spieltag auf das Sportgelände der SGO. Hatte man doch am Sonntag gegen Nieder-Weisel II immerhin zwei Tore erzielen können, verlor am Ende noch vor heimischer Kulisse mit 2:3. Die SGO, gestärkt durch den ersten “dreier” aus Rendel kommend, empfingen die Rosbacher auf heimischen Rasen und starteten gleich zu Beginn der Begegnung munter über die linke Seite mit Steffen Dimmer und Alexander Müller, allerdings konnte dabei vorerst nichts zählbares erzielt werden. Deutlicher aber nicht unbedingt effizienter waren die Rodheimer Bemühungen. Beide Mannschaften machten deutlich, dass heute die Offensivabteilungen das Wort haben.
Nach gespielten zwölf Minuten war es Kapitän Steffen Jüngel, der einen langen Ball auf den bereits gestarteten Steffen “Dennis” Dimmer flankt. Dimmer entscheidet sich auf die Option Torschuss und trifft damit die richtige Wahl – 1:0 für die SGO.

SGO_I_SGRod_I_2.jpgRodheim schien dieses erste deutliche Lebenszeichen der Hausherren nicht sonderlich zu beeindrucken, ab dem Mittelfeld boten die Gäste ab diesem Zeitpunkt eine überzeugende Vorstellung. Allein der erfolgreiche Abschluss sollte in der ersten Hälfte nicht gelingen. Somit rettete Kalkbrenner, die heimische Latte und der Oppershofener Pfosten im Wechsel die Oppershofener Führung in die Kabine. Dimmer und Spielertrainer Kai Schnitter sorgten in der 44. und 45. Spielminute mit vergebenen 100%igen Torchancen für einen Ausgleich in der Chancenverwertung.

Es blieben noch 45 Minuten und die SGO kam nach der Halbzeitpause nicht optimal in das Spielgeschehen zurück. Die Defensive wurde stark gefordert und so kam es in der 55. Minute zum 1:1 Ausgleich durch eine Freistoßsituation.
Keine zwei Minuten später war die früh erspielte Führung dahin, als Rodheims Nummer 11 mit einem stramm geschossenen Freistoß an der gestellten Mauer und Torhüter Kalkbrenner vorbei in das Oppershofener Gehäuse schoss. Es blieben der SGO noch komfortable 30 Minuten um die Situation zu ändern. Ab diesem Zeitpunkt gelang es der Heimmannschaft immer öfter vor das Rodheimer Tor zu gelangen und dort angekommen war es immer gefährlich. Schnitter sorgte nach Zuspiel von Mike Schmidt durch ein sehenswertes Kopfballtor für den Ausgleich um keine 15 Minuten später in der 80. Minute den vielumjubelten Führungstreffer nachzulegen. Der Torhunger von Schnitter war noch nicht gestillt und so drückte Kai den Ball kurz vor Abpfiff zum 4:2 über die Linie. Es blieb bis zum Schluss spannend, denn das letzte Wort in dieser Begegnung hatten die Rosbacher mit dem 4:3 Schlusspunkt.

SGO_I_SGRod_I_3.jpg

Der SG Oppershofen gelang es erneut ein Spiel zu drehen und für sich zu entscheiden. Am kommenden Sonntag empfängt Oppershofen den aktuellen Tabellenführer aus Bingenheim.

Es spielten für Oppershofen:

Kalkbrenner; Pfeffer, Bayer N., Schmid, Müller Ch., Jüngel, Müller A., Suchantke, Schmidt, Schnitter, Dimmer, Weil Th., Becker – Padberg, Reichl, Dielhmann