Testpiel nach Maß – Ostheim I mit starkem Auftakt

Gegen einen starken Testpielgegner das Spiel gekippt. 5:3 (1:2/4:1)

SGO_I_Ost_I_02.jpgKurz nach 17.00 Uhr war klar: Ostheim hat nichts zu verschenken. Die SG hatte durch die druckvoll aufspielende Gastmannschaft in der ersten Phase sichtliche Probleme und so kam es zu dem verdienten Führungstor der Gäste. Zuvor konnte der blendend aufgelegte Markus Kalkbrenner, das ein oder andere Gegentor bereits vereiteln. Der Schock saß scheinbar tief, denn Ostheim konnte keine 2 Minuten später das zweite Gegentor verbuchen. Oppershofen kam nun besser ins Spiel, Thomas Weil und Steffen Reichel kamen nun zu einzelnen Chancen. In der 38. Minute gelang Gerhard Suchantke ein beeindruckender Lauf über die linke Seite durch “Freund und Feind”. Suchantke gelangt dadurch vor das Ostheimer Tor und verwandelt gekonnt zum 1:2.

Die zweite Hälfte dieser Begegnung startete ähnlich der ersten mit einem Treffer der Gäste. Die SG konnte diesen Rückschlag aber deutlich besser wegstecken als zuvor.
SGO_I_Ost_I_12.jpgAb diesem Zeitpunkt ging es kreativer vor das Ostheimer Tor, somit war es kein Zufall als sich Mike Schmidt in Ostheimer Tornähe gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und den Grundstein für das von Kai Schnitter verwandelte Kopfballtor legte. Zuvor verwandelte Gerhard Suchantke einen Foulelfmeter. Der Ausgleich zum 3:3 war gelegt und die SGO drückte weiter auf das Ostheimer Gehäuse. Es war erneut Gerhard Suchantke der mit einem strammen Schuss den Ostheimer Schlussmann prüfte. Der Ball prallt vom Handschuh an die Latte und auf den Bereich der Linie.
SGO_I_Ost_I_21.jpgDer Schiedsrichter entscheidet auf Tor zugunsten Oppershofen. Damit ging die Heimmannschaft 20 Minuten vor Schlusspfiff mt 4:3 in Führung. Am Ende war es erneut der an diesem Sonntag hervorragende Suchantke mit dem 5:3 Schlusspunkt.

SG Oppershofen I:
Kalkbrenner M., Reichl S., Suchantke G., Müller C., Schnitter K., Müller A., Schmid C., Schmidt M., Pfeffer A., Bayer N., Jüngel S., Weil T.